Hardtsee Ubstadt-Weiher

Die Anfänge des Hardtsees liegen in den 1930er Jahren, als mit dem Kiesabbau begonnen wurde. Auch heute, über 80Jahre später, wird immer noch Kies aus den Tiefen des Sees gefördert, welches neben den flachen Uferzonen und den großen Regenerationsflächen zu einer kontinuierlich hervorragenden Wasserqualität beiträgt.

Aus den ersten Baggerarbeiten sind mittlerweile über 45ha Wasserfläche entstanden.
Unterteilt in 3 große Zonen, Nichtschwimmer-, Schwimmer- und Wassersportzone, findet jeder Gast das für ihn passende Angebot.

Der Einstiegsbereich für Wassersportler befindet sich im Nord-Westlichen Bereich des Hardtsees. Durch den flach abfallenden Strand bieten sich hier ideale Bedingungen um sein Material aufzubauen und sicher aufs Wasser zu gelangen.

Generell sind alle Windrichtungen surfbar. Die dominante Windrichtung am Hardtsee ist die Süd-Westliche. Am besten eignen sich jedoch Winde aus Süden und Osten, denn hier zieht der Wind von den Hügeln des Kraichgaus frei über das Revier.

Kitesurfen ist am Hardtsee aufgrund fehlender Start- und Landezonen, sowie den für Kiter schlechten Windbedingungen leider nicht möglich.

Wir bitten alle Mitglieder und Gastsurfer die ausgewiesenen Schwimmer- sowie Naturschutzzonen zu beachten und diese nicht zu befahren.